Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB

Allgemeine Ticket-Geschäftsbedingungen (ATGB) der Tischtennis Marketing GmbH

Diese ATGB gelten für das Rechtsverhältnis, das durch den Erwerb und/oder die Verwendung von Eintrittskarten (gemeinsam „Ticket“ oder „Tickets“) der Tischtennis Marketing GmbH (TMG) oder von der TMG autorisierten Dritten („autorisierte Verkaufsstellen“) begründet wird, insbesondere für den Besuch von Veranstaltungen die von der TMG mitveranstaltet werden, sowie den Zutritt und Aufenthalt in die Veranstaltungshalle, es sei denn für die entsprechende Veranstaltung gelten gesonderte Allgemeine Geschäftsbedingungen („AGB“).

1. Kartenbestellung/-kauf

1.1 Eintrittskarten für Veranstaltungen der TMG sind bis zum Veranstaltungstag grundsätzlich nur bei der TMG oder bei von dieser autorisierten Verkaufsstellen zu beziehen. Ab dem 20.März 2018 sind Eintrittskarten auch an der Tageskasse erhältlich.

1.2 Die Eintrittskarten bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Tischtennis Marketing GmbH.

2. Ermäßigte / Kostenfreie Tickets

2.1 Kinder bis einschließlich drei Jahren erhalten kostenfreien Eintritt („Schoßkarte“), auf Verlangen ist ein Altersnachweis vorzuzeigen. Eine „Schoßkarte“ berechtigt zum Zutritt des Veranstaltungsortes, jedoch beinhaltet diese nicht einen eigenen Sitzplatz.

2.2 Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre erhalten am Sonntag, 25.03.2018, an der Tageskasse eine kostenfreie Tageskarte (Kategorie II). Für Kinder/Jugendliche bis 16 Jahre ist ein/e Betreuer/Begleitperson notwendig, der/die sich eine Eintrittskarte kaufen muss. Eine Bestellung der kostenfreien Tageskarten ist nicht nötig, Kapazitäten sind ausreichend vorhanden.

2.3 Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Merkzeichen B im Schwerbehindertenausweis erhalten kostenfreien Zutritt, eine Voranmeldung bei der Tischtennis Marketing GmbH ist dazu erforderlich. Es ist eine Begleitperson nötig, die ebenfalls kostenfreien Zutritt erhält.

Voranmeldungen können über die folgenden Kontaktmöglichkeiten an die TMG gerichtet werden: Tischtennis Marketing GmbH, Dieselstraße 27, 61184 Karben, Tel.: 06039/9221-0, Fax: 06039/44246, E-Mail: info@tt-marketing.de

2.4 Für Kinder ab 4 Jahre, Schüler und Studenten & Auszubildende, Jugendliche bis 18 Jahre, Rentner, Inhaber eines gültigen Schwerbehindertenausweises, Pensionäre sowie Bundesfreiwillige gibt es Ermäßigungen auf Tageskarten der Kategorie 2 (Samstag, 24.03. & Sonntag, 25.03.) bzw. der Kategorie 1 (Freitag, 23.03.). Doppelte Ermäßigungen werden nicht gewährt. Für VIP-Karten sind keine Ermäßigungen möglich.

2.5 Der jeweils aktuelle – soweit existent: amtliche bzw. offizielle – Ermäßigungsnachweis ist beim Erwerb der Tickets vorzulegen und auch beim Zutritt zur Veranstaltungshalle mitzuführen sowie auf Anfrage des Sicherheitspersonals vorzuzeigen. Wird er nicht mitgeführt bzw. ist er nicht gültig, kann der Zutritt verweigert werden; der zurückgewiesene Kunde hat keinen Anspruch auf Schadensersatz. Zuwiderhandlungen können mit einem Verweis aus der Halle sowie mit einer Strafanzeige geahndet werden.

2.6 Eine Weitergabe von ermäßigten Tickets ist nur dann möglich, wenn der neue Ticketinhaber die Ermäßigungsvoraussetzungen des betroffenen Tickets ebenfalls erfüllt, oder der neue Ticketinhaber zahlt vor Zutritt in die Veranstaltungshalle als Aufpreis die Differenz zwischen dem ermäßigten Ticket und einem entsprechenden Tagesticket am jeweiligen Veranstaltungstag.

3. TV-Übertragung, Bild- und Tonaufnahmen

3.1 Es kann an allen Veranstaltungstagen zu Sichtbehinderungen durch TV-Kameras und Veranstaltungsfotografen kommen. Ersatzansprüche kommen dadurch nicht zur Geltung.

4. Unzulässige Weitergabe

4.1 Der Verkauf von Eintrittskarten erfolgt ausschließlich zur privaten, nicht kommerziellen Nutzung durch den Kunden; jeglicher gewerbliche oder kommerzielle Weiterverkauf der Karten durch den Kunden ist untersagt. Der gewerbliche und kommerzielle Verkauf von Eintrittskarten bleibt allein der TMG vorbehalten. Dem Kunden ist es insbesondere untersagt, Karten öffentlich bei Auktionen (u.a. im Internet) und/oder bei nicht von der TMG autorisierten Verkaufsplattformen zum Kauf anzubieten.

5. Zutritt zum Veranstaltungsort und Recht am eigenen Bild

5.1 Mit Erwerb der Eintrittskarte bzw. dem Besuch der Veranstaltung erkennt der Besucher die Hausordnung der ÖVB-Arena Bremen an.

5.2 Verstöße gegen die Hausordnung der ÖVB-Arena Bremen können mit einem Verweis aus dieser ohne Erstattung des Eintrittspreises geahndet werden.

5.3 Beim Einlass in die Halle ist aufgrund von Sicherheitsbestimmungen mit Verzögerungen zu rechnen. Im Interesse der Sicherheit ist der Ticketinhaber dazu verpflichtet den Anweisungen des Veranstalters und des Sicherheitspersonals Folge zu leisten.

5.4 Taschen und Rucksäcke bis zu einer Größe von DIN A4 können mitgeführt werden. Auf entsprechende Aufforderung vom Sicherheitspersonal werden gegebenenfalls Taschenkontrollen durchgeführt.

5.5 Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist nicht erlaubt.

5.6 Die Mitnahme von Fotokameras mit Wechselobjektiven und sonstigen Bild- und Filmaufnahmegeräten zum Zweck der kommerziellen Nutzung ist untersagt.

5.7 Jeder Ticketinhaber willigt unwiderruflich für alle gegenwärtigen und zukünftigen Medien ein in die unentgeltliche Verwendung seines Bildes und seiner Stimme für von TMG oder von TMG autorisierten Dritten im Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellten Fotografien, LiveÜbertragungen, Sendungen und/oder Aufzeichnungen von Bild und/oder Ton, wenn nicht berechtigte Interessen des Ticketinhabers gegen eine derartige Verwendung sprechen. § 23 Abs. 2 des Kunsturhebergesetzes sowie die gesonderten Regelungen zum Datenschutz bleiben unberührt.

6. Sonstiges

6.1 Die Tischtennis Marketing GmbH ist berechtigt, alle Daten die zur Abwicklung der Anmeldung und Bezahlung notwendig sind, zu erfassen. Der Kartenkunde bzw. Besteller ist mit der Aufnahme seiner Post- und E-Mail-Adresse in den Verteiler der Tischtennis Marketing GmbH zum Zweck der Zusendung von Tischtennis-Informationen einverstanden. Eine Weitergabe von Name und Adresse an Dritte bzw. ein Weiterverkauf erfolgt nicht.

6.2 Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte erkennt der Besteller diese Allgemeinen Ticket-Geschäftsbedingungen als verbindlich an.

6.3 Bei einer zeitlichen oder örtlichen Verlegung der Veranstaltung behalten die Tickets ihre Gültigkeit. Es besteht bei Abbruch der Veranstaltung kein Anspruch auf Erstattung des Ticketpreises, es sei denn TMG trifft nachweislich ein Verschulden für die zeitliche oder örtliche Verlegung oder den Abbruch der Veranstaltung. Zeitplanänderungen sind grundsätzlich möglich.

6.4 Veranstalter: DTTB (Deutscher Tischtennis-Bund e. V., Otto-Fleck-Schneise 12, 60528 Frankfurt); Projektleitung: Tischtennis Marketing GmbH.

6.5 Kaufkarten sowie U-18 Freikarten berechtigen am aufgedruckten Geltungstag zum Fahren mit Bahn, Bus, Tram in dem Verbundgebiet des VBN.

6.6 Eintrittskarten sind nur erwerbbar, solange der Vorrat reicht. Der Veranstalter behält sich vor, die insgesamt für den Verkauf zur Verfügung stehende Ticketanzahl nach eigenem Ermessen zu erhöhen oder zu verringern und Ticketermäßigungen zu gewähren.

6.7 Im Falle von Zuwiderhandlungen gegen die vorgenannten Verbote, Pflichten oder sonstiger Verstöße gegen diese ATGB ist der Veranstalter berechtigt, das Ticket und/oder die betroffenen Tickets – auch elektronisch – zu sperren und dem jeweiligen Erwerber oder Empfänger des Tickets entschädigungslos den Zutritt zum Veranstaltungsort zu verweigern und von dem jeweiligen Kunden die Auszahlung des erzielten Mehrerlöses zu verlangen, sofern es sich um eine unzulässige Weitergabe des Tickets handelt.

7. Haftung

7.1 Eine Haftung des Veranstalters für Schäden jeglicher Art wird ausgeschlossen, es sei denn sie beruhen auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

8. Gerichtsstand / Salvatorische Klausel

8.1 Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Insbesondere gilt das BGB.

8.2 Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser ATGB ganz oder teilweise nicht Bestandteil der ATGB geworden sein, so wird die Gültigkeit der ATGB im Übrigen hierdurch nicht berührt. Dann richtet sich der Inhalt der ATGB insoweit nach den gesetzlichen Vorschriften, es sei denn, dies wäre für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte. Finden sich keine gesetzlichen Regelungen, so ist die Lücke durch ergänzende Auslegungen zu schließen.

Alle Angaben ohne Gewähr. Stand 10/2017